Kontakt

Haus Assen
Assenweg 1
59510 Lippetal

Haben Sie Fragen?
+49 2527 919990

Schreiben Sie uns
info(a)haus-assen.de

Haben Sie Fragen? +49 2527 91999 0

Geschichte

Das Schloss Assen ist ein Wasserschloss im Münsterland, welches schon im 11. Jarhhundert erbaut wurde und auf eine bewegte Geschichte zurück schauen kann:

Als die „Borch tor Assen“ wurde es schon 1023 von Kaiser Heinrich II. gegründet. Innerhalb der nächsten 300 Jahre wechselte es seine Besitzer, bis es 1396 an Röttger von Ketteler verkauft wurde.

Die Nachfahren Rödger und Goswin von Ketteler teilten 1455 das Erbe unter sich und begannen ihr Anwesen zu gestalten: Rödger behielt das alte (nördlich gelegene) Haus „Alt Assen“ und Goswin baute südlich davon „Neu Assen“, wovon heute nur noch der untere Teil des Rundturmes erhalten ist. Goswin ließ im südlichen Vorhof eine Kapelle bauen und er errichtete auch im Jahre 1564 das heutige Renaissance-Schloss durch den Baumeister Laurenz von Brachum.

Etwa hundert Jahre später wurde das Schloss in den Famlienbesitz der Familie von Galen aufgenommen. Diese Familie blieb am längsten der Besitzer des Schlosses, bis es 1997 von Bernhard Graf von Galen, dem Neffen des sogenannten "Löwen von Münster", also Kardinal Clemens August von Galen (1878-1946), der sich neu gründenden Ordensgemeinschaft "Servi Jesu et Mariae" (kurz: SJM) schenkte.

Copyright 2020 Diener Jesu und Mariens. All Rights Reserved.